Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Besuch aus Karlhorst

Heute besuchten mich Genoss*innen aus Karlshorst im Berliner Abgeordnetenhaus. Spannend fanden sie die kontroverse Debatte der aktuellen Stunde über den Schutz der Feuerwehrleute und Polizeibeamt*innen. Unser Abgeordneter Niklas Schrader führte aus, dass nur 5 % der Übergriffe auf Polizist_innen bei Versammlungen und nur 1 % bei Fußballspielen stattfinden. Die Masse der Übergriffe fände im ganz normalen Wahnsinn des Alltags statt - etwa bei Fällen häuslicher Gewalt. Angriffe auf Rettungskräfte wie zum Beispiel an Silvester sind unerträglich.

 Dabei helfen nicht die LawandOrder-Fantasien der CDU. Statt dessen: mehr Personal bereitstellen, Ausrüstung und Ausbildung verbessern. Das tun wir mit r2g. (u.a. 869 neue Stellen für die Polizei im neuen Haushalt)
Danach ging es für meine Besuchergruppe mit einer Führung durch das Haus. Zum Abschluss konnten wir zusammen die Eindrücke austauschen. Schön, dass ihr da wart!


Sozial- und Mietrechtsberatung in Lichtenberg

Jurist David Fischer führt seit Januar 2018 eine kostenlose Beratung zu Sozial- und Mietrechtsfragen durch. Diese ersetzt keine anwaltliche Vertretung, es kann aber eine Einschätzung in Ihrer Angelegenheit gegeben werden und Sie erhalten Tipps, welche Schritte zu unternehmen sind.
Bitte melden Sie sich persönlich, per E-Mail (team@hendrikjeklein.de) oder telefonisch (030-98565362) eine Woche vorher an. Die Sprechstunde findet in der Regel jeden zweiten Montag im Monat in der Zeit von 16 bis 18 Uhr im Bürgerbüro Hendrikje Klein und Harald Wolf, Alfred-Kowalke-Straße 14, 10315 Berlin, statt.