Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Das Grundrecht auf Wohnen gehört ins Grundgesetz!

Mit Andrej Holm schauten wir gestern im Zum Schwalbenschwanz passend dazu den Film PUSH - Für das Grundrecht auf Wohnen. Der aktuelle Kinofilm zeigt, wie horrende Mietpreise Städte zu unbewohnbaren Orten machen und beleuchtet die Hintergründe. Es geht eben nicht nur allein um Gentrifikation, sondern um die Machenschaften der Finanzmärkte mit ihren Immobilieninvestoren wie Blackstone. Sogar Pensionsfonds handeln mit der Obdachlosigkeit und Existensängsten ua von Rentner*innen, um ihre Rendite für Pensionäre zu bringen. Das ist ekelhaft, im Film heißt es oft, es ist unmoralisch.

Der schwedische Regisseur Fredrik Gerrten begleitete UN-Sonderberichterstatterin Leinani Fahra bei ihrem Kampf nach Gerechtigkeit. Dabei sehen die Zuschauer*innen sehr gut, dass die Probleme sich weltweit breit machten.
Dadurch wird sehr gut sichtbar, dass wir uns auf der ganzen Welt zusammen schließen müssen im Kampf für das Recht auf Wohnen.
Hoffnung macht der Berliner Mietendeckel, so die Anwesenden gestern Abend. Dieser hat weltweit Ausstrahlung, so Andrej Holm. Er hofft auf eine schnelle Normenkontrollklage, damit die Rechtmäßigkeit und rechtliche Klarheit in den Details festgestellt werden können.
Wir kämpfen weiter für das Recht auf Wohnen - überall!


Sozial- und Mietrechtsberatung in Lichtenberg

Jurist David Fischer führt seit Januar 2018 eine kostenlose Beratung zu Sozial- und Mietrechtsfragen durch. Diese ersetzt keine anwaltliche Vertretung, es kann aber eine Einschätzung in Ihrer Angelegenheit gegeben werden und Sie erhalten Tipps, welche Schritte zu unternehmen sind.
Bitte melden Sie sich persönlich, per E-Mail (team@hendrikjeklein.de) oder telefonisch (030-98565362) eine Woche vorher an. Die Sprechstunde findet in der Regel jeden zweiten Montag im Monat in der Zeit von 16 bis 18 Uhr im Bürgerbüro Hendrikje Klein und Harald Wolf, Alfred-Kowalke-Straße 14, 10315 Berlin, statt.