Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Endlich wieder Wahlkreistag

Dieses Mal zum Thema Sport:

Wir trafen uns mit dem SV Bau-Union Berlin e.V. im Stadion 1. Mai und sprachen über das Ehrenamt, Übungsleiter, Talente und den Spaß am Vereinsleben. Danke an die Vorsitzende Frau Winkler und ihren vielen Mitstreiter*innen für ihr Engagement! Ich habe viele Hinweise für unsere Berliner Engagementstrategie mitgenommen.

Danach ging es zum SC Borussia 1920 Friedrichsfelde e.V. mit ihrem beliebten Zachertstadion und dem Vorsitzendem Axel Welkisch. Hier liegen Freud und Leid dicht beieinander.

 Für einen Teil des Angebots hat der Verein Räume in der Kultschule. Zum einen freuen sich alle, dass die Kultschule saniert wird, zum anderen bedeutet das auch Veränderungen. Der Verein hat in diesem Nachbarschaftshaus Räume zum Beispiel für Reha-Sport, die zur Jahresmitte durch die Sanierung wegfallen. Noch ist kein Ersatz gefunden. Wir suchen. Wer eine Idee hat, immer her damit.
Und dann ging es zum SV Sparta Lichtenberg 1911 e.V. beim Sportplatz Hauffstraße. Horst und Werner, wie sie alle ansprechen, sind Vorsitzender und Übungsleiter mit Durchblick und hoffen auf eine Flutlichtanlage mit mehr Wums in der Fischerstraße. Fussball ist hier beliebt. Doch es gibt weitere Sportarten und der Verein will mehr. Also los gehts.

Alle Vereine haben mehrere Sportplätze und Hallenzeiten für ihre verschiedenen Sportangebote. Alle freuen sich über die Sanierungen der Hallen. Doch das bedeutet in der Zeit zusammenrücken und für das Sportamt die Hallenzeiten gut zu verteilen.
Alle Vereine suchen Nachwuchs. Wer Lust an Sport und den schönen Dingen drumherum hat, kann sich bei einem Sportverein sehr wohl fühlen. Also hin da und mitmachen.
Und dabei immer schön fair bleiben!


Sozial- und Mietrechtsberatung in Lichtenberg

Jurist David Fischer führt seit Januar 2018 eine kostenlose Beratung zu Sozial- und Mietrechtsfragen durch. Diese ersetzt keine anwaltliche Vertretung, es kann aber eine Einschätzung in Ihrer Angelegenheit gegeben werden und Sie erhalten Tipps, welche Schritte zu unternehmen sind.
Bitte melden Sie sich persönlich, per E-Mail (team@hendrikjeklein.de) oder telefonisch (030-98565362) eine Woche vorher an. Die Sprechstunde findet in der Regel jeden zweiten Montag im Monat in der Zeit von 16 bis 18 Uhr im Bürgerbüro Hendrikje Klein und Harald Wolf, Alfred-Kowalke-Straße 14, 10315 Berlin, statt.