Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Preis für Demokratie und Zivilcourage

Heute wurde vom Bezirksbürgermeister Michael Grunst der Preis für Demokratie und Zivilcourage verliehen. Ich freue mich sehr, dass die Jury sich für Gönül Glowinski entschieden hat. Sie wohnt und arbeitet im Weitlingkiez und setzt sich tagtäglich engagiert gegen Rassismus ein. Sie ist Mitbegründerin des Vereins "Wir im Weitlingkiez" und unterstützt die Kampagne "Bunter Wind für Lichtenberg". Sie selbst war mehrfach rassistischen Anfeindungen ausgesetzt. Im Jahr 2018 wurden sie und ihr Lebensgefährte in ihrem Eisladen in der Magarethenstraße rassistisch diskriminiert, körperlich attackiert und verfolgt. Aktuelm kämpft sie um die Wiederaufnahne des Verfahrens.

Ihr Engagement ist beeindruckend. Herzlichen Dank und herzlichen Glückwunsch an Sie!
Der Integrationspreis wurde ebenso am gestrigen Tag verliehen und geht in diesem Jahr an die Jugendfreizeiteinrichtung OCB in Hohenschönhausen. Sie betreuen überwiegend Jugendliche mit Migrationshintergrund aus der benachbarten Unterkunft für geflüchtete Menschen. Dabei kümmern sie sich nicht nur um die Kids sondern auch deren Geschwister und Familien werden aktiv mit einbezogen. Danke für diese wichtige Arbeit und herzlichen Glückwunsch!


Sozial- und Mietrechtsberatung in Lichtenberg

Jurist David Fischer führt seit Januar 2018 eine kostenlose Beratung zu Sozial- und Mietrechtsfragen durch. Diese ersetzt keine anwaltliche Vertretung, es kann aber eine Einschätzung in Ihrer Angelegenheit gegeben werden und Sie erhalten Tipps, welche Schritte zu unternehmen sind.
Bitte melden Sie sich persönlich, per E-Mail (team@hendrikjeklein.de) oder telefonisch (030-98565362) eine Woche vorher an. Die Sprechstunde findet in der Regel jeden zweiten Montag im Monat in der Zeit von 16 bis 18 Uhr im Bürgerbüro Hendrikje Klein und Harald Wolf, Alfred-Kowalke-Straße 14, 10315 Berlin, statt.