Platz da für mehr Schulen!

Hendrikje Klein

Heute und morgen findet organisiert vom Bezirkselternausschuss Schulen Berlin-Lichtenberg die zweitägige Mahnwache für mehr Schulplätze statt.

In diesem Jahr fehlen in Lichtenberg 2021/22 Plätze an Grundschulen und die Schulentwicklungsplanung weist 2024/25 ein Defizit von 4.011 Plätzen auf. 347 Kinder haben beim Wechsel auf die weiterführende Schule keinen Platz an einer ihrer Wunschschulen in Lichtenberg erhalten.

 

Seit Beginn der Legislatur setze ich mich im Abgeordnetenhaus für neue Schulbauten ein. Teilerfolge haben wir erreichen können. So der Modulare Ergänzungsbau an der Schule an der Victoriastadt oder aber die Schnellbauschule in Holzmodulbauweise in der Sewanstraße.
Dennoch steigen die Bevölkerungszahlen und in vielen Regionen in Friedrichsfelde, am Tierpark setzt der demografische Wandel ein. Viele neue Familien kommen in unseren Bezirk.
Ich stehe an der Seite der Eltern, die sich seit vielen Jahren immer wieder öffentlichkeitswirksam für ihre Kinder einsetzen.
Es braucht auch in der kommenden Legislatur konsequentes Handeln und mutige Entscheidung auf Bezirks- und Landesebene. Rot-rot-grün hat gezeigt, dass die Berliner Schulbauoffensive, die zwar mehr als 5 Jahre zu spät kommt, wirkt. Hier müssen wir dran bleiben.
Neue Schulen für Lichtenberg, für #Berlin! Dafür setze ich mich auch heute wieder im Unterausschuss Bezirke ein und mit ihrer Stimme auch gern in den kommenden fünf Jahren im Abgeordnetenhaus.
Den Eltern wünsche ich viel Erfolg und Sonnenschein für die kommenden zwei Tage.
Gemeinsam für mehr Platz für Kinder!